veranstaltungen

Vorträge  I  Lesungen  I  Filmabende  I  Konzerte  I  Ausstellungen


Bitte beachten Sie, dass bei all unseren Veranstaltungen eine Maskenpflicht gilt. Eine Anmeldung ist erwünscht. Wenn nicht anders angegeben, richten Sie diese bitte per eMail an: info@kulturhuus-schanfigg.ch oder telefonisch an 077 536 68 81.


Donnerstag, 26.08.21 - 20 Uhr

Filmabend - Ein Blick in unsere Vergangenheit

Filmdokumente vom Wildheuen in den vierziger Jahren in Tschiertschen und in Hinterrhein

Das Heuen am Hochwang und der einstige Heutransport im Winter haben im Schanfigg eine jahrhundertealte Tradition. Noch heute werden grosse Flächen am Hochwang genutzt. Andernorts aber gehört das Wild- und Bereuen der Vergangenheit an.

Der Historiker Georg Jäger, ehemals Leiter des Instituts für Kulturforschung Graubünden, präsentiert Filme von Christian Lorez (Hinterrhein) und Martin Möckli (Tschiertschen). Jean-Marie Tricoteaux, Orgelbauer und Musiker aus Praden, begleitet improvisierend die Stummfilme auf dem E-Piano.

Für einen gemeinsamen Umtrunk stehen Getränke vom Dorfbeizli zur Verfügung.

Der Filmabend findet im Stall Röza in Calfreisen statt. Eintriff frei, Kollekte.


Freitag, 27.08.21 - 20 Uhr

5. Mitgliederversammlung des Vereins Kulturhuus Schanfigg

 

Im Anschluss an die offiziellen Traktanden gibt uns Thomas Gull einen Einblick in die aktuelle Ausstellung "Herwigs in Arosa - Die Erfindung eines Kurorts" im Heimatmuseum Arosa-Schanfigg.

 

Die Familie Herwig hat Arosa als Kurort entdeckt und während rund 120 Jahren mitgeprägt. Die Ausstellung und der Film «Herwigs in Arosa – Ärzte und Gastgeber» erzählen von der «Erfindung» Arosas als Kurort in den 1880er-Jahren durch die Geschwister Otto und Marie Herwig. Sie haben das erste Sanatorium «Berghilf» gebaut und 1888 eröffnet. Und sie erzählen die Familiengeschichte der Herwigs bis heute als Spiegel der Geschichte Arosas. 


Sonntag, 12.09.21 - 15 Uhr

Finissage BILDER VO DR LITZISIITA

Ein feierlicher Abschluss der Prader Ausstellung von Katharina Vonow und Susanne Müller mit Texten gelesen von Romana Ganzoni.

Thema der Lesung: Mensch und Haus im Dorf

Romana Ganzoni (*1967, Scuol) lebt in Celerina, wo sie Erzählungen, Romane, Gedichte, Essays, Kolumnen und Radiobeiträge schreibt.Zuletzt sind im Zürcher Rotpunktverlag der Erzählband «Granada Grischun» (2017) sowie der Roman «Tod in Genua» (2020) erschienen, bei da bux für Jugendliche «Die Torte» (2020), dann «Vent per mia vela» (lirica e prosa cuorta, Uniun dals Grischs, 2020) sowie der Roman «Magdalenas Sünde» (Telegramme, 2021). Ganzoni wurde mehrfach ausgezeichnet, u.a. war sie 2014 für den Bachmann-Preis nominiert, 2020 erhielt sie den Bündner Literaturpreis.

Eintritt frei, Kollekte.


Sonntag, 10.10.21 - 15 Uhr

Vernissage Bilderausstellung der Künstlerin Else Schüz-Herwig

In Zusammenarbeit mit dem Heimatmuseum Arosa präsentiert das Kulturhuus Schanfigg eine Ausstellung der Künstlerin Else Schüz-Herwig

Details folgen.


Donnerstag, 14.10.21 - 20 Uhr

Auf Zeitwanderung mit den Walsern

Ein interaktiver Wanderweg von Langwies über den "alten Weg" bis Strassberg im Fondei. Nando Mettier stellt seine Maturaarbeit vor.

Die Geschichte der Walser ist bis heute nicht abschliessend geklärt. Nach wie vor ist fraglich, weshalb die Walser das Wallis kurz nach ihrer Ankunft bereits wieder verliessen. Vom Wallis über Italien bis nach Österreich reichten ihre Wanderungen. Ein Teil dieser Bergbauern blieb jedoch in der Schweiz und liess sich zum Beispiel im Fondei bei Langwies/Arosa nieder. Aber wieso genau im Fondei? Was hatte dieser Ort für Vorteile gegenüber anderen Regionen? Was veranlasste überhaupt diese Bergbauern in solchen kargen und im Winter so kalten Regionen sesshaft zu werden? Und wie konnten sie sich ernähren? Um die zentrale Frage zu klären, wieso die Walser nicht in den Tälern weiter unten im Flachland siedelten, sondern in den Bergregionen auf 2000 Meter über Meer, hat Nando Mettier die Walsersiedlung im Fondei genauer unter die Lupe genommen, nicht zuletzt auch, weil die Walser ein Teil der Vergangenheit seiner Familie sind.

Das Ergebnis seiner Arbeit präsentiert er in Form eines interaktiven Wanderwegs, der in Langwies beginnt und über den „alten Weg“ bis zum Stassberg im Fondei reicht. Verschiedene Stationen, die das Leben der Walser im Fondei beschreiben, bestücken den Wanderweg, wobei das Geschichtliche mit dem Spielerischen verbunden wird.

Eintritt frei, Kollekte.


Donnerstag, 11.11.21 - 20 Uhr

Kino im Kulturhuus

"Au sud des nuages"

Regie: Jean-François Amiguet (Schweiz / Frankreich 2003)

Der 70-jährige Adrien ist König auf seinem Land. Von seiner Alp aus, wo er allein mit seinen Kühen lebt, beherrscht er die Dörfer des Val d'Hérens, belächelt das hektische Treiben der Menschen und spricht zu den Sternen. Der starrköpfige, kompromisslose Walliser, ein Rebell aus Prinzip, der selten aber umso entschiedener spricht, wird im Tal gefürchtet und respektiert. Man nennt ihn «Gott», und es fehlt nicht viel und er würde daran glauben. Eine lange Reise bis nach China, viele Überraschungen und Begegnungen werden nötig sein, damit er versteht, dass er nur König war, weil er alleine lebte, und damit er lernt – bevor es zu spät ist – zu seiner lange verdrängten Empfindlichkeit zu stehen. 

Eintritt frei, Kollekte.


Donnerstag, 30.12.21 - 19:30 Uhr

ORGELPUNKT & ALPENKAMM - Altjahreskonzert

Mit Stefan Thomas (Orgel), Thomas Aeschbacher (verschiedene Schwyzerörgeli) und Balthasar Streiff (verschiedene Hörner).

Das Altjahreskonzert findet in der Kirche Langwies statt.

Details folgen.


Vergangene Veranstaltungen


Vernissage BILDER VO DR LITZISIITA

Portraitfotografie und Holzschnitte aus Praden

Eine feierliche Eröffnung der Bilderausstellung von Katharina Vonow & Susanne Müller. Texte: Yvonne Léger, Musik: Jean-Marie Tricoteaux.


Finissage MEIN BILDERLEBEN - BILD erLEBEN

Ein feierlicher Abschluss der Bilderausstellung von Brigitta Schatzmann, Künstlerin aus Langwies. Würdigung der Künstlerin durch Diana Schiavoni, Musik: Siggi Eggimann (Molinis) und Anduena Bega (Lüen).


Arosa in 100 Geschichten

Der Herausgeber Peter Röthlisberger selbst führte durch den Abend und erzählte anhand einiger Geschichten, wie das Buch zustande kam.


Wald & Wiese

Eine Lesung mit musikalischer Begleitung und Picknick auf der Waldwiese

mit der Churer Schauspielerin Ursina Hartmann, musikalisch begleitet von Gaby Mattli und Pepi Jäger aus Langwies.

 


Mit Aquarellfarben die Welt der Blumen entdecken

WORKSHOP mit der Künstlerin Brigitta Schatzmann im Rahmen ihrer Ausstellung "MEIN BILDERLEBEN - BILD erLEBEN"


Offene Hoftüren im Schanfigg - Alp Arosa und Peister Alp

 


Abgesagt: Vernissage MEIN BILDERLEBEN - BILD erLEBEN - Eine Bilderausstellung von Brigitta Schatzmann

Die Ausstellung der in Langwies lebenden Künstlerin Brigitta Schatzmann verspricht viel Abwechslung, zeigt sie doch einen Querschnitt durch ihr künstlerisches Schaffen - von Bleistiftskizzen und Tuschzeichnungen über farbige Symphonien in Aquarell-, Öl- und Acryltechniken sowie Linoldruck. Brigitta Schatzmann hat mit diversen Maltechniken auseinandergesetzt. Im Besonderen hat sie sich dabei der Landschafts- und Blumenmalerei gewidmet und dabei ihre eigene Seele zum Erblühen gebracht. Und das kann man in der Ausstellung spüren!


Finissage der Bilderausstellung - "Heinrich Paul Welti - Universum Sapün"

Wir verabschieden diese wunderbare Bilderausstellung mit einer Lesung von Loni Patt Engel aus dem Buch "Im Schatten der Küpfenfluh" von Agnes Engel-Reich.


"Lueget vo Berg bis wiit übers Meer" - losend in d'Nächi, losend in d'Wiiti, losend in d'Höchi, losend in d'Tüfi

Konzert mit: Anduena Bega, Gesang und Geige

Valentin Kessler, Akkordeon und Reto Senn, Klarinetten Gitarre und Gesang


Mitgliederversammlung Verein Kulturhuus Schanfigg

Nach den offiziellen Traktanden gibt uns Martin Eicher, Kurator der aktuellen Ausstellung "Heinrich Paul Welti - Universum Sapün" und Freund des 1982 verstorbenen Künstlers einen Einblick in dessen Leben und Arbeiten.


365 Tage im Leben eines Rothirsches - Eine Multivisionshow von Fabian Riedi aus dem Domleschg

Fabian Riedi ist Jäger und Fotograf. Über Jahre hat er den Rothirsch "Finki" beobachtet und begleitet. Durch die langjährige Beobachtung dieses einzelnen Tieres gibt er uns einen detaillierten Einblick in die komplette Lebensgeschichte dieses stolzen Rothirsches. Neben zahlreichen speziellen Momenten in allen Lebensabschnitten, konnte Fabian Riedi vor allen das 16. Lebensjahr von "Finki"  umfänglich und auf eindrückliche Art und Weise dokumentieren.


" hin & über" Altjahreskonzert mit JÜTZ JÜTZ tanzt & siniert, hoazt und latscht, secklet & schlarpfet

Ausgehend von alpinen Tänzen und Weisen, über tonale Ab- und Umwege stellt JÜTZ die gesamtalpine Folklore kopfüber in den Rahmen einer ungenierten, alle Sinne beanspruchenden Klangkoferenz. Mit Isa Kurz (Stimme, Geige, Akkordeon, Hackbrett), Daniel Woodtli (Trompete, Flügelhorn, Stimme, Hackbrett), Philipp Moll (Kontrabass, Stimme).


Gateways of New York - Kino im Kulturhuus

Othmar Ammann, ein gebürtiger Schweizer, wanderte 1904 nach Amerika aus, um sich in New York als Ingenieur zu versuchen. Geschafft hat er weitaus mehr: Der stille Pionier prägte das Stadtbild des Big Apple merklich mit – dank seinen filigranen Brücken, welche die Brückenarchitektur des 20. Jahrhunderts definierten.


"GADASTATT" - Ein Roman - im Mittelpunkt das Fondei

Beat Hüppin liesst aus seinem neu erschienen Roman "Gadastatt", musikalisch begleitet von der Formation Mattli, Langwies.


Warum verschwanden die Drachen aus dem Alpenraum?

Der Vortrag handelt von einer Vorstellung im Volk, die mit Ängsten vor der Natur zu tun hat. Auch in Graubünden war an vielen Orten von Drachen und Basilisken etc. die Rede. Ein Vortrag von Jon Mathieu, Historiker und Gebirgsforscher.



VERNISSAGE - "Heinrich Paul Welti - Universum Sapün"

Das Werk von Heinrich Paul Welti ist heute in Kunstkreisen nahezu unbekannt. Als "Aussteiger in den 20er-Jahren des letzten Jahrhunderts in Sapün gelandet, stieg mit seiner Staffelei auf alle Hügel im Sapünertal und malte die Bergansichten vor Ort und verdichtete sie zuhause im Atelier. H.P. Welti hat ein eindrückliches Werk geschaffen, welches  sich zu einem grossen Teil aus Ansichten aus dem Sapün zusammensetzt. 


SCHANFFIGER BSATZIGSPÜNTEL - Kulinarische und kulturelle Begegnung am Langen Tisch

Ein Kulinarik-Anlass in Maran, Arosa. Gemeinsam mit Produzenten aus dem Schanfigg und Umgebung wird die Kultur und Kulinarik der ehemaligen „Bsatzig“ gefeiert und wieder aufgelebt. Arosa Tourismus und graubündenVIVA sorgen an diesem Samstag für Ihr leibliches Wohl, fördern die Kultur und Kulinarik im Tal und informieren über das Brauchtum der Walser.


VON HELMEN, HÜGELN UND HÄNDLERN eine archäologische Spurensuche im Schanfigg

Mit Dr. Thomas Reitmaier, Archäologischer Dienst Graubünden.

Das Schanfigg ist als uraltes Durchgangs- und Siedlungs- und Wirtschaftsgebiet bekannt. Davon zeugen wichtige prähistorische bzw. spätrömisch-frühmittelalterliche Siedlungen bei Maladers und Castiel ebenso wie archäologische Einzelfunde, die frühen Verkehrswege und bergbauliche Aktivitäten. Der Vortrag gibt einen Einblick in die früheste Geschichte der Talschaft und stellt die bisher bekannten archäologischen Spuren in  einen grösseren zeitlichen und räumlichen Kontext. Deutlich wird dabei auch, dass vieles zur Ur- und Frühgeschichte dieses alpinen Tales noch unbekannt ist und das Schanfigg somit grosses Potential für weiterführende archäologische Forschungen bietet.


WALSER UNTERWEGS - Bunte Lesereihe in Walser-Mundart

Unter dem Patronat der Walservereinigung Graubünden wird dieses Jahr eine Lesereihe ins Schanfigg organisiert. Vier oder fünf Gewährsleute werden je ca. eine Viertelstunde lesen und Geschichten und Gedichte in ihrer walserischen Mundart vortragen. So sollen nebst spannenden Inhalten auch die verschiedenen Schattierungen der jeweiligen Dialekte zum Ausdruck kommen.


Ein Katzen-Musik Abenteuer - Klassik für Kinder

Verpackt in eine fröhliche Katzengeschichte wird klassische Musik den Kindern nähergebracht. Das Katzen-Musik-Trio mit Franco Mettler, Christoph Honegger und Domenica Ammann. Ein Katzenkonzert für die ganze Familie.


ABGANG MIT STIL - Kino im Kulturhuus


Wir feiern den Internationalen Museumstag! Unter dem Thema "Museum - lebendige Traditionen" gibt es bei uns einiges zu erleben.


Vernissage «AUF WANDERSCHAFT» - Mit Bildern von Nina Mattli und einem Film vom Ernst Lamm

Die schanfigger Bergwelt als Bühne, der Wanderer als Akteur. Die Aroser Fotografin Nina Mattli inszeniert in ihren Bildern Wanderinnen und Wanderer denen sie spontan begegnet ist. Die Werke bewegen sich zwischen Inszenierung und dokumentarischer Fotografie.


Filme aus dem Schanfigg - Vom AV-Medienportal GR

Christian Brassel von der Kantonsbibliothek Graubünden stellt das Projekt vor und zeigt unbekannte Filma aus dem Schanfigg. Unter anderem von Lamm, Brand und Flüeler.


Kontakt

Kulturhuus Schanfigg

Schulhaus

7057 Langwies

 

T +41 77 536 68 81

info@kulturhuus-schanfigg.ch

 

Öffnungszeiten:

Mittwoch, 14 - 17 Uhr

Kulturfachstelle

Arosa Schanfigg

Erika Holenweger

Kulturhuus Schanfigg

7057 Langwies

T +41 77 536 68 81

info@kulturhuus-schanfigg.ch